Atlantis Magazin
Advertisement
Montag, 24. Juni 2019

Home
HomeKontaktImpressumHaftungsausschluss
     

Aktuelles Magazin

atl_titel_2019.jpg

Benutzer Login






Passwort vergessen?

Advertisement

Tauchen mit ATLANTIS, dem Tauchmagazin mit Pfiff
ATLANTIS Magazin für Divestyle ist anspruchsvoller Lesestoff für Taucher, die über den Maskenrand hinausblicken. Neben packenden Reportagen, fundierten Medizin-, Biologie-, Technikberichten finden Sie in ATLANTIS auch Kultur, Unterhaltung und vieles mehr. Das Tauchmagazin können Sie bei uns unter der Rubrik Service/Heftbestellung oder über den 4DVerlag bestellen.
 
Eine Sammlung der Titelbilder ab 2009 finden Sie hier
 
weiter …
 
ATLANTIS ePaper aktuell
epaper
 
Plastiktüte auf dem Grund des Marianengrabens

Ein amerikanischer Entdecker hat Plastikmüll auf dem Meeresboden gefunden – und dabei den Rekord für den tiefsten Tauchgang aller Zeiten gebrochen.

Victor Vescovo stieg fast 11 km zum tiefsten Ort im Ozean ab – dem Marianengraben im Pazifik. Er verbrachte vier Stunden damit, den Boden des Grabens in seinem Tauchboot zu erkunden, das gebaut wurde, um dem immensen Druck der Tiefe standzuhalten. Er fand Meerestiere, aber auch eine Plastiktüte und Verpackungen von Süßigkeiten.

weiter …
 
Mobile autonome Systeme erkunden lebensfeindliche Umgebungen

arggonauts gruppenfoto(Foto: Fraunhofer IOSB, die „Arggonauts“ mit einem Water Strider im Hafen von Kalamata, Griechenland, während des Finales des Shell Ocean Discovery Xprize. Die Teams traten im November und Dezember 2018 sukzessive an, anschließend wertete eine Jury die Ergebnisse aus. Siehe Kommentar am Ende) 

Der 2016 gestartete, mit sieben Millionen Dollar dotierte Shell Ocean Discovery Xprize ist entschieden. Das einzige deutsche Team in dem weltweiten Technologiewettbewerb zur Tiefseekartierung, die „Arggonauts“ des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB (ATLANTIS berichtete schon 2017), sind unter den besten fünf von 32 teilnehmenden Teams gelandet. Eine exakte Platzierung gab die Xprize-Foundation bei der Preisverleihung am 31.5. in Monaco nur für den Sieger und den Zweiten bekannt.

weiter …
 
Tintenfisch-Hautimitat sorgt für perfekte Temperatur

kalmar(Foto: Hans Hillewaert/Wikipedia commons, Vorbild gemeiner Kalmar, Text: Heinz Käsinger)

Inspiriert von der Fähigkeit des Tintenfischs, sich selbst zu tarnen, haben Wissenschaftler einen Stoff entwickelt, der abgestimmt werden kann, um seinen Träger warm oder kühl zu halten. Im Originalzustand soll das folienartige Material ein besserer Isolator sein, als ein Wollpullover oder ein Bergsteigerfleece. Tests deuten darauf hin, dass es Wärme in gedehntem Zustand so leicht entweichen lässt wie ein leichtes Baumwollhemd.

Die Erfinder dieses neuen Materials sehen Paneele vor, in denen der Stoff in die Kleidung eingearbeitet wird, wobei Knöpfe und Clips steuern, wie locker er fällt – und damit wie warm er damit ist. Der Stoff nutzt Aspekte der glänzenden Mylar-Weltraumdecken, die in den 1960er Jahren entwickelt wurden und häufig in Katastrophengebieten eingesetzt werden.

weiter …
 
Advertisement
Advertisement
Advertisement
 
 
 
Advertisement

Advertisement

© 2019 Atlantis Magazin